2 Konsolidierung

konsolidierungskreis

Die vorliegende konsolidierte Jahresrechnung umfasst die Jahresabschlüsse der Repower AG sowie sämtlicher Beteiligungen, an denen Repower direkt oder indirekt mehr als 50 Prozent der Stimmrechte hält oder auf andere Weise die Kontrolle ausüben kann. Diese Beteiligungen werden voll konsolidiert. Assoziierte Gesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen werden nach der Equity-Methode in die Jahresrechnung einbezogen.

Übersicht über Tochterunternehmen, assoziierte Gesellschaften und Gemeinschaftsunterehmen

Gesellschaften

Sitz

Währung

Grundkapital in Tausend

Beteiligung 31.12.2017

Beteiligung 31.12.2016

Methode 1)

 

 

 

 

 

 

 

Repower AG

Brusio

CHF

7’391

V

Ovra electrica Ferrera SA

Trun

CHF

3’000

49,00%

49,00%

V

SWIBI AG

Landquart

CHF

500

76,58%

76,68%

V

Alvezza SA in Liquidation

Disentis

CHF

500

62,00%

62,00%

V

Elbe Beteiligungs AG in Liquidation 2)

Poschiavo

CHF

1’000

0,00%

100,00%

V

Lagobianco SA

Poschiavo

CHF

1’000

100,00%

100,00%

V

Repartner Produktions AG

Poschiavo

CHF

20’000

51,00%

57,00%

V

Repower Deutschland GmbH

Dortmund

EUR

11’525

100,00%

100,00%

V

Repower Wind Deutschland GmbH 3)

Dortmund

EUR

25

0,00%

57,00%

V

Repartner Wind GmbH 3)

Dortmund

EUR

25

51,00%

57,00%

V

Repower Wind Lübbenau GmbH 3)

Dortmund

EUR

25

0,00%

57,00%

V

Repower Italia S.p.A.

Mailand

EUR

2’000

100,00%

100,00%

V

Repower Vendita Italia S.p.A.

Mailand

EUR

4’000

100,00%

100,00%

V

SET S.p.A.

Mailand

EUR

120

61,00%

61,00%

V

Energia Sud S.r.l.

Mailand

EUR

1’500

100,00%

100,00%

V

SEA S.p.A.

Mailand

EUR

120

100,00%

100,00%

V

REC S.r.l.

Mailand

EUR

10

100,00%

100,00%

V

MERA S.r.l.

Mailand

EUR

100

100,00%

100,00%

V

Immobiliare Saline S.r.l.

Mailand

EUR

10

100,00%

100,00%

V

REV S.r.l.

Mailand

EUR

10

100,00%

100,00%

V

Energia Eolica Pontremoli S.r.l. 2)

Mailand

EUR

50

0,00%

100,00%

V

Repower Trading Česká republika s.r.o. v likvidaci 2)

Prag

CZK

3’000

0,00%

100,00%

V

S.C. Repower Vanzari Romania S.R.L. 2)

Bukarest

RON

165

0,00%

100,00%

V

Repower Serbia d.o.o. – u likvidaciji 2)

Belgrad

EUR

20

0,00%

100,00%

V

Repower Hrvatska d.o.o. u likvidaciji 2)

Zagreb

HRK

366

0,00%

100,00%

V

EL.IT.E. S.p.A

Mailand

EUR

3’889

46,55%

46,55%

E

Aerochetto S.r.l.

Catania

EUR

2’000

39,00%

39,00%

E

Swisscom Energy Solutions AG

Ittingen

CHF

13’342

35,00%

35,00%

E

Kraftwerk Morteratsch AG 4)

Pontresina

CHF

500

10,00%

10,00%

E

Grischelectra AG 5)

Chur

CHF

1’000

11,00%

11,00%

E

1) Legende: V Vollkonsolidiert, E Equity-Methode

2) Die Gesellschaften wurden 2017 liquidiert.

3) Die Repower Wind Prettin GmbH wurde in Repartner Wind GmbH umfirmiert. Die Repower Wind Deutschland GmbH und die Repower Wind Lübbenau GmbH wurden in die Repartner Wind GmbH fusioniert.

4) Repower AG hält 10 Prozent des Aktienkapitals und 35.7 Prozent der Stimmrechtsanteile an der Kraftwerk Morteratsch AG.

5) Das Grundkapital wurde zu 20 Prozent einbezahlt.

Bis auf die Grischelectra AG, welche per Stichtag 30.09. abschliesst, schliessen alle Tochtergesellschaften, Assoziierten und Gemeinschaftsunternehmen per Kalenderjahr ab.

Bei der Ovra electrica Ferrera SA, Trun, handelt es sich um eine Kraftwerksgesellschaft, an welcher die Standortgemeinde zu 51 Prozent beteiligt ist. Repower trägt die volle operative Verantwortung und setzt 100 Prozent der produzierten Energie am Markt ab. Dadurch übt Repower eine beherrschende Stellung aus und die Ovra electrica Ferrera SA wird somit vollkonsolidiert.

Abweichend von der Kapitalbeteiligung übt Repower 30 Prozent der Stimmrechte an der Grischelectra AG aus und beherrscht aufgrund vertraglicher Regelungen die Grischelectra AG gemeinsam mit dem Kanton Graubünden.

Die vertraglichen Regelungen im Zusammenhang mit der Beteiligung an der Kraftwerk Morteratsch AG sehen vor, dass sämtliche relevanten Entscheide einstimmig zu treffen sind. Bei der Kraftwerk Morteratsch AG handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen.

Veränderungen des Eigentumsanteils ohne Verlust der Beherrschung

Zum 1. Januar 2017 fusionierten die Gesellschaften Repower Wind Deutschland GmbH, Repartner Wind GmbH (vormals Repower Wind Prettin GmbH) und Repower Wind Lübbenau GmbH, wobei die Repartner Wind GmbH die aufnehmende Gesellschaft bildete.

Im Geschäftsjahr 2017 wurden durch Repower weitere 6 Prozent ihrer Anteile der Repartner Produktions AG an den Aktionär EKZ veräussert. Dem Geldzufluss in Höhe von TCHF 5'721 stehen Minderheitsanteile in Höhe von TCHF 2'902 gegenüber. Die Differenz in Höhe von TCHF 2'819 wurde dem Kapital der Mehrheitsanteile zugeordnet. Ebenso verkaufte Repower 0,1 Prozent ihrer Beteiligung an der Swibi AG. Den Minderheitsanteilen in Höhe von TCHF 6 stand ein Verkaufserlös in Höhe von TCHF 24 gegenüber. Die Differenz in Höhe von TCHF 18 wurde dem Kapital der Mehrheitsanteile zugeordnet.

2016 wurden durch Repower weitere 2 Prozent ihrer Anteile der Repartner Produktions AG an dritte Energieversorgungsunternehmen verkauft. Dem Geldzufluss in Höhe von TCHF 2'046 stehen Minderheitsanteile in Höhe von TCHF 1'842 gegenüber. Die Differenz von TCHF 204 wurde dem Kapital des Mehrheitsgesellschafters zugeordnet.

Folgen des Verlusts der Beherrschung über Tochterunternehmen

2017 wurden die Gesellschaften Elbe Beteiligungs AG in Liquidation, Energia Eolica Pontremoli S.r.l., Repower Trading Česká republika s.r.o. v likvidaci, S.C. Repower Vanzari Romania S.R.L., Repower Serbia d.o.o. – u likvidaciji und Repower Hrvatska d.o.o. u likvidaciji liquidiert. Umrechnungsverluste in Höhe von TCHF 19 wurden ergebnisneutral von den kumulierten Umrechnungsdifferenzen in die Gewinnreserven umgegliedert.

Im Geschäftsjahr 2016 wurden die vollkonsolidierten Gesellschaften connecta ag und Repower Furnizare România S.r.l. verkauft.

Die Bestandteile der Bilanzen der verkauften Gesellschaften betreffen:

 

Gesamtsumme

TCHF

 

 

 

Buchwerte des abgehenden Nettovermögens

 

 

 

Anlagevermögen

5’098

 

 

Umlaufvermögen

40’438

Vorräte

13’560

Forderungen

26’676

Aktive Rechnungsabgrenzungen

435

Flüssige Mittel

–233

 

 

Langfristiges Fremdkapital

–207

 

 

Kurzfristiges Fremdkapital

–26’752

Verbindlichkeiten

–26’641

Passive Rechnungsabgrenzungen

–111

 

 

Abgehendes Nettovermögen

18’577

 

 

Erhaltene Gegenleistung

 

Barzahlung erhalten

21’304

Gegenleistung Total

21’304

 

 

Ergebnis aus dem Verkauf

 

Erhaltene Gegenleistung

21’304

Abgehendes Nettovermögen

–18’577

Ergebnis aus Verkauf

2’727

 

 

Netto-Geldzufluss/abfluss im Zusammenhang mit dem Verkauf

 

Barzahlung erhalten

21’304

Flüssige Mittel abgegangen

233

Netto-Geldzufluss im Zusammenhang mit dem Verkauf

21’537

Mit dem Abgang der Repower Furnizare Romania S.r.l. wurden Umrechnungsgewinne in Höhe von TCHF 5 aus den kumulierten Umrechnungsdifferenzen in die Gewinnreserven umgegliedert.

Liquidationen erfolgten für die Gesellschaften SEI S.p.A., Repower Macedonia DOOEL Skopje und Repower Adria d.o.o.. Dabei ergaben sich umzugliedernde Umrechnungsverluste in Höhe von TCHF 297.

Konsolidierungsmethode

Die Kapitalkonsolidierung erfolgt nach der Purchase-Methode. Beim Kauf einer Gesellschaft werden die Aktiven und das Fremdkapital per Erwerbsdatum nach den konzerneinheitlichen Grundsätzen neu bewertet. Ein verbleibender Goodwill (Differenz zwischen Kaufpreis und anteiligem Eigenkapital) wird aktiviert und über 5 bis maximal 20 Jahre abgeschrieben. Aktiven und Passiven sowie Aufwand und Ertrag werden bei den vollkonsolidierten Gesellschaften vollständig in die Konzernrechnung integriert. Minderheitsanteile am Eigenkapital sowie Minderheitsanteile am Ergebnis von vollkonsolidierten Gesellschaften werden separat ausgewiesen.

Gruppeninterne Forderungen und Verbindlichkeiten, Aufwände und Erträge und Beteiligungsverhältnisse werden gegeneinander verrechnet und Zwischengewinne eliminiert. Beteiligungen an assoziierten Gesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen werden mittels Equity-Methode erfasst.

Umrechnung fremder Währungen

Jede Gruppengesellschaft definiert ihre eigene funktionale Währung, mit der die Einzelabschlüsse erstellt werden. Die Jahresrechnungen von Gesellschaften in fremder Währung werden wie folgt umgerechnet: Aktiven und Fremdkapital zum Stichtagskurs, Eigenkapital zu historischen Kursen. Erfolgsrechnung und Geldflussrechnung werden zum Jahresdurchschnittskurs umgerechnet. Die daraus resultierenden Umrechnungsdifferenzen werden erfolgsneutral im Eigenkapital erfasst. Beim Abgang von Gesellschaften werden die ihnen zugehörigen Umrechnungsdifferenzen im konsolidierten Eigenkapitalspiegel aus den kumulierten Umrechnungsdifferenzen in die Gewinnreserven umgegliedert.

Die in den Einzelabschlüssen der konsolidierten Gesellschaften enthaltenen Fremdwährungstransaktionen werden zum jeweiligen Tageskurs umgerechnet, Fremdwährungssalden werden am Abschlussstichtag zum Kurs per Bilanzstichtag umgerechnet. Die daraus entstehenden Kursdifferenzen werden erfolgswirksam erfasst.

Für die wichtigste Fremdwährung wurden folgende Kurse angewendet:

 

 

Stichtagskurs

Durchschnittskurs

Währung

Einheit

31.12.2017

31.12.2016

2017

2016

 

 

 

 

 

 

EUR

1

1,17020

1,07390

1,11194

1,09001

Geldflussrechnung

Der Fonds Flüssige Mittel bildet die Grundlage für den Ausweis der konsolidierten Geldflussrechnung. Der Geldfluss aus Geschäftstätigkeit wird mittels der indirekten Methode berechnet.