Halbjahresbericht

Segment «Markt Italien»

Vertrieb

Im Vertrieb Italien herrschten im ersten Halbjahr 2018 insgesamt gute Marktbedingungen, wovon insbesondere das Gasgeschäft profitieren konnte.

Vertriebsnetz stabil

Das italienische Vertriebsnetz bleibt mit rund 600 Beraterinnen und Beratern im ganzen Land stabil. Zu Jahresbeginn wurde ein neuer Ausbildungskurs für die neuen Beraterinnen und Berater eingeführt und Ausbildungslehrgänge für die Senior-Berater und die Manager intensiviert, sowohl hinsichtlich der Produkte als auch der Planung und Konzeption der Aktivitäten.

Wichtige Partnerschaften

Im Lauf des ersten Semesters 2018 wurden wichtige Partnerschaften mit Vereinigungen und Behörden im Industrie- und Dienstleistungssektor in die Wege geleitet. Dabei wurde ein besonderer Schwerpunkt auf die Tourismusbranche gelegt. Dies um das Thema der Elektromobilität voranzutreiben und den Verkauf der damit verbundenen Produkte von Repower zu fördern.

VAMPA – erfolgreichstes Produkt

Unter den verschiedenen Produkten, die das Angebot von Repower Italien umfasst, ist insbesondere VAMPA erwähnenswert. VAMPA ist ein Produkt, das mittels thermografischer Bilder etwaige Funktionsstörungen in elektrischen Geräten ermittelt. Aufgrund der angestrebten Risikoreduktion an Arbeitsplätzen profitiert das Produkt 2018 weiterhin von normativen Vorteilen.

Handel Mailand

Dank der hohen Volatilität auf den Rohstoffmärkten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres erzielten die Trading-Aktivitäten in Italien mit der Optimierung der Assets einen guten Wertbeitrag.

Produktion

Kraftwerk Teverola

Im ersten Quartal 2018 startete die ursprünglich für 2017 vorgesehene Revision des Kraftwerks Teverola. Das Kraftwerk stand länger still als geplant – dies aufgrund von technischen Problemen. Seit Mitte Juni ist das Werk wieder am Netz. Der Stillstand der Anlage hat einen wesentlichen negativen Einfluss auf das Halbjahresergebnis. Aus Sicht von Repower besteht eine Forderung gegenüber der Versicherung für entgangene Umsätze.

Windparks

Was die Produktion der Windparks betrifft, haben sowohl Corleto Perticara in der Basilikata als auch Lucera in Apulien im Vergleich zum Vorjahr weniger produziert. Dank der guten Marktbedingungen liegen aber die wirtschaftlichen Ergebnisse leicht über den Erwartungen. Die Produktion des Windparks in Giunchetto lag hingegen unter den Erwartungen.

kommunikation

Social Media

Mit «HOMO MOBILIS by Repower» ist Repower Italien im ersten Halbjahr mit ihrer Vision von E-Mobility in die Welt der Social Media eingestiegen. Seit Februar 2018 sind Profile auf Facebook, Instagram und Twitter zu finden. Die Social Media wird Repower nutzen, um aktuelle Informationen über ihre erfolgreichen Produkte und die neuesten Informationen vom  Markt zu teilen und zu verbreiten.

Seit April 2018 ist die Werbekampagne «Una vita di trainer» wieder im Fernsehen zu sehen – neu mit der Elektromobilität als Thema. Eine zentrale Rolle spielt dabei wieder die Figur eines Personal Trainers für Energie.

Fleet Manager Academy

Am 14. März 2018 nahm Repower Italien an der «Fleet Manager Academy» in Mailand teil. Experten und Vertreter von Autoherstellern versammelten sich, um über den Stand der Technik im Bereich der Elektromobilität zu diskutieren. Interessant waren die Resultate einer Umfrage, die bestätigen, dass viele Flottenmanager in Unternehmen vor allem aufgrund des Mangels an verfügbaren Ladestationen dem Thema Elektromobilität skeptisch gegenüberstehen. Die Bereitstellung einer adäquaten Lade-Infrastruktur für Elektroautos ist die wichtigste Voraussetzung für eine Verbreitung der Elektromobilität in den Unternehmen.

Salone del Mobile 2018

Repower überzeugte beim «Salone del Mobile 2018» durch die Präsentation ihrer multifunktionalen Sitzbank E-LOUNGE und durch die erneute Zusammenarbeit mit der «Nuova Accademia delle Belli Arti», einer Bildungsakademie, die sich auf Kunst und Design konzentriert. Bei dieser Kooperation geht es um ein gemeinsames Projekt in Sachen Zukunft der Elektromobilität.

Innovation

Neuerungen im Bereich der Elektromobilität

Mit einer Innovation im Sektor der Elektromobilität ging Repower Italien im ersten Halbjahr 2018 auf den Markt. Ein hoch entwickeltes Fernsteuerungssystem ermöglicht es den Kunden, die sich für eine PALINA Elektroauto-Ladestation entscheiden, die Station selbständig zu konfigurieren und zu bedienen – auch vom Smartphone aus. Repower gehört zu den ersten, die ein solches System anbieten.

Die neue App für Elektroautofahrerinnen und -fahrer, die die nächstgelegenen Ladestationen aufzeigt, hat eine sehr positive Resonanz auf dem Markt erhalten und wurde von den Medien intensiv aufgegriffen. Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung ihrer Funktionen wird die App von den Kundinnen und Kunden sehr geschätzt.

Premio Gaetano Marzotto

Im ersten Semester 2018 wurde die Zusammenarbeit mit dem «Premio Gaetano Marzotto» präsentiert, der wichtigsten Initiative im Start-up-Sektor auf europäischer Ebene. In der Ausgabe 2018 erscheint der «Premio Speciale Repower», der dem Start-up verliehen wird, welches die interessanteste Geschäftsidee präsentiert. Der Sieger erhält einen dreimonatigen Mentoring-Lehrgang, der von Repower angeboten und durchgeführt wird.

EBIT-Beitrag

Das Segment «Markt Italien» trug im ersten Halbjahr 2018 mit 6,8 Millionen Franken zum operativen Ergebnis (EBIT) der Gruppe bei (1. Halbjahr 2017: 23 Millionen Franken).